Kontakt   |   Impressum
Home
Wer wir sind
    
Wir sind vernetzt
    
Unser Arbeitsansatz
    
Ihre Ansprechpartner/ -innen

Unsere Leistungen
Forum FSI
Mediathek
Aktuelles
Datenschutz
Kontakt
Impressum
:: Ihre Ansprechpartner/ -innen ::
     

 

 Ihre Ansprechpartner/innen des Instituts für soziale Innovation

 

 

 Hans Wietert-Wehkamp

 Leiter des Instituts für soziale Innovation

 Systemischer Coach, Moderator und Prozessbegleiter 

 

 Sozial- und Diplom-Pädagoge, Kaufmann

 

Kompetenzen 

  • Professionelle Begleitung bei Veränderungs- und Entwicklungsprozessen Organisationsentwicklung, Coaching, Fachberatung, Großgruppenmoderation und Evaluation 
  • Beratung von Teams, Gruppen und Organisationen

 

Beruflicher Hintergrund

  • 2011 Auditor für „Familiengerechte Kommune e.V." 
  • 2008 Gesellschafter und Gründer des Forums für Soziale Innovation gGmbH
  • 2005 Geschäftsführung und Gründer des Instituts für Soziale Innovation
  • Bis 2004 langjährige Leitungstätigkeit in der freienn Wohlfahrtspflege (Caritas)

 

Branchenerfahrung 

  • Wohlfahrtsverbände, Verbände, Stiftungen, Kommunen und kommunale Strukturen, (Interkulturelle) Bildung, Bildungseinrichtungen, Entwicklungspolitik

Ausgewählte Projekte/ Beteiligungen
  • Entwicklung, Umsetzung und Erprobung des Konzeptes „Integrationsworkshops für kommunale Entscheider" für die Bertelsmann Stiftung
  • Zusammenstellung und Ausbildung des entsprechenden Trainerpools
  • Curriculum zur Ausbildung von Innovations-Coaches beim Paritätischen Landesverband Thüringen
  • 2014 - als Berater und Moderator beim Projekt „Bürgerschaftliches Engagement fördern - Fokus Kommune. Konzeptentwicklung und Koordinierung" in Kooperation mit dem MFKJKS - NRW

 

 

 

 Nadine Haßlöwer

 Projektleiterin des Instituts

 Moderatorin, Facilitator, NLP - Practitioner 

 

 Sozialwissenschaften (B.A.)

 Politikwissenschaften (M.A.)

 

Kompetenzen 

  • Professionelle Begleitung bei Veränderungs- und Entwicklungsprozessen, Organisations- und Teamentwicklung, Coaching, Training, Fachberatung, Großgruppenmoderation, Netzwerkmanagement und Evaluation 
  • Titel der M.A.-Thesis: „Kommunales Querschnitts- und Netzwerkmanagement zur Bearbeitung von Zukunftsthemen auf lokaler Ebene"

 

Beruflicher Hintergrund 

  • Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Politikwissenschaft an der Universität zu Köln 
  • Seit 2012 Mitarbeiterin beim Institut für Soziale Innovation 

 

Branchenerfahrung 

  • Land und Kommunen, Multiplikator/innen auf Landesebene, (Interkulturelle) Bildung, Wohlfahrtsverbände, Bildungseinrichtungen, Vereine, Bürgerinitiativen, Stiftungen, Non-Profit Organisationen

 

Ausgewählte Projekte/ Beteiligungen

  • Seit 2014 Projektleiterin beim Aufbau und der Begleitung des „Kommunen-Netzwerks: engagiert in NRW" im Rahmen des Projektes „Bürgerschaftliches Engagement fördern - Fokus Kommune. Konzeptentwicklung und Koordinierung" gefördert von der Staatskanzlei NRW. 
  • Begleitung des Kreises Düren und des Kreises Unna beim Aufbau kommunaler Präventionsketten im Rahmen des NRW-Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen!"
  • Begleitung der Stadt Lünen beim Aufbau und der Gestaltung einer ganzheitlichen Bildungs- und Präventionsförderstruktur für die Stadt. 
  • Begleitung bei der partizipativen Gestaltung, Konzeptentwicklung und dem Netzwerkaufbau zur Integrationsförderung des Kreises Höxter, Stadt Monheim, der Stadt Rheine.
  • Prozessbegleitende Qualifizierung und Supervision von Moderator/innen im Rahmen des Leitbildprozesses „Lünen auf dem Weg zu einem inklusiven Gemeinwesen durch die interkulturelle Öffnung der Stadtverwaltung". 
  • Erstellung des Transferhandbuchs „Gemeinsam durchstarten. Pilotprojekte mit Kommunen erfolgreich verbreiten" im Auftrag der Bertelsmann Stiftung und des Bundesverbands für Stiftungen

 


 


 Mirka Hellemacher

 Projektleiterin des Instituts 

 Systemischer Coach, Life Design Coach / Facilitator, Work-Life-Romance 

 

 European Studies (B.A.)

 Politikwissenschaften (M.A.)

 
 Kompetenzen 
  • Projektmanagement und Strategieentwicklung
  • Konzeption und Realisierung innovativer Veranstaltungsformate für die mittelständische Wirtschaft
  • Auf- / Ausbau von Kooperationsstrukturen
  • Gremien- und Netzwerkarbeit
  • Moderation, Coaching 
  • Personalführung und -entwicklung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Beruflicher Hintergrund
  • Bereichsleiterin Kompetenzzentrum Frau und Beruf in der Region Aachen (Förderprojekt aus Landes- und EU-Mitteln)
  • Projektmanagement im Bereich Maschinen- und Anlagenbau
  • Freiberufliche Texterin
 

Branchenerfahrung 

  • Land und Kommune, Regionale Strukturen, Arbeitsmarktakteure, mittelständische Wirtschaft, Hochschulen
  • Journalismus, PR-Agentur, Marketing 

 

Ausgewählte Projekte/ Beteiligungen

  • Projektplanung, -steuerung und Controlling eines Förderprogramms mit dem Schwerpunkt Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Unternehmen, Personalführung, Strategieentwicklung, Auf- und Ausbau von Kooperationsstrukturen, Gremien- und Netzwerkarbeit, Verknüpfung vielschichtiger Interessenslagen, Konzeption und Umsetzung von Personalentwicklungsprogrammen
  • Regionale Netzwerkarbeit, Konzeption und Realisierung innovativer Formate für die Mittelständische Wirtschaft, Veranstaltungsmanagement, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Projektplanung und -abwicklung, Finanz- und Zeitmanagement, Betreuung internationaler Kunden, Organisation und Durchführung von Schulungen, Unterstützung der Betriebsleitung bei der Restrukturierung des Unternehmens

 

 
 

 Alina Hirsch

 Projektassistentin des Instituts 

 

 Sozialwissenschaften (B.A.)

 Seit 2017: Organisationsentwicklung (M.A.) 


Kompetenzen 

  • Moderation 
  • Prozessplanung und Vorbereitung
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Inhaltliche Vorbereitung und Visualisierung von Workshops

 

Beruflicher Hintergrund

  • Projektleitung in einer Eventagentur
  • Aushilfstätigkeit bei Kultur Ruhr GmbH (Ruhrtriennale)
  • Konkreter Friedensdienst mit Inwent in Lima, Peru
  • Praktikum beim Westdeutschen Rundfunk Köln

 

Branchenerfahrung

  • Eventagentur, Planung und Organisation
  • Kommunen, Netzwerkmanagement, Integration, Arbeitsmarktakteure

 

Ausgewählte Projekte/ Beteiligungen

Prozessbegleitung, Konzept - und Strategieentwicklung, Organisationsentwicklung im Rahmen diverser Projekte des Instituts für soziale Innovation:

 

  • Seit 03/2017 Projektassistentin beim Institut für soziale Innovation gGmbH, NRW-Landesprojekt „Bürgerschaftliches Engagement fördern - Fokus Kommune" 
    • Netzwerkmanagement im „Kommunen-Netzwerk: engagiert in NRW" 
    • Veranstaltungsmanagement und Organisation (Datenbank, Workshops, Kongresse)
  • Projekt „Angekommen - und nun? Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen" mit vier Kommunen in NRW und mehreren Lernnetzwerktreffen in NRW und Hessen - Auftraggeber: Bertelsmann Stiftung
    • Planung und Vorbereitung der Prozesse und Workshops
    • Erstellung von Projekt- und Budgetplänen
  • Fortschreibung des Migrations- und Integrationskonzeptes - Auftraggeber: Stadt Rheine 
    • Qualifizierungsseminar zum Thema Netzwerkmanagement
    • Visualisierung, Dokumentation, Kundenabsprachen

 

 

 

 Eva-Maria Hoppe

 Projektassistentin des Instituts

 

 Interkulturelle Kommunikation (B.A.) 

 
Kompetenzen 
  • Assistenz:
    • Planung und Durchführung von Prozessen
    • Inhaltliche Vorbereitung und Visualisierung von Workshops
  • Ergebnisdokumentation und Erstellung von Publikationen
  • Moderation
  • Mehrsprachigkeit
  • Leitung von interkulturellen Teams/ Trainings

Beruflicher Hintergrund
  • Studentische Hilfskraft der Philosophischen Fakultät/ Fakultät für Wirtschaft der Technischen Universität Chemnitz (Oktober 2015- Juli 2016)
  • Praktikantin beim Institut für soziale Innovation (Oktober- Dezember 2016)
  • Praktikantin Volunteer Programm für AIESEC- Cairo University (Januar- März 2017)
 
Branchenerfahrung 
  • Bürokommunikation
  • Veranstaltungsmanagement
  • Lehr- und Moderationstätigkeiten
  • Prozessbegleitung und Strategieentwicklung 
 
Ausgewählte Projekte/ Beteiligungen
  • Evaluation der Umsetzung des Bundesprogrammes Demokratie leben! Aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit im Auftrag der Stadt Witten 
  • Assistenz: Fortschreibung des Integrationskonzeptes Leverkusen 2017
  • Assistenz: Projekt „Angekommen und nun? Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten" der Bertelsmann Stiftung
 
 
 
© 2007 Institut für soziale Innovation. All Rights Reserved.